Myopie (besser bekannt als Kurzsichtigkeit) tritt typischerweise im Schulalter auf und ist auf dem Vormarsch.

Obwohl sie leicht mit einer Brille oder Kontaktlinsen korrigiert werden kann, sind langfristige Auswirkungen auf die Augengesundheit möglich, wenn sie ungehindert zunimmt.

Die gute Nachricht ist, dass neuere Forschungen Chancen aufzeigen, Myopie zu verhindern oder deren Fortschreiten zu verlangsamen.

Diese kurze Umfrage wird Ihnen helfen, Risikofaktoren für die Entwicklung von Myopie zu identifizieren. Wenn Ihr Kind bereits kurzsichtig ist, werden Ihnen Ratschläge präsentiert, wie Sie die weitere Zunahme verlangsamen können.

Status 17%

Wie alt ist Ihr Kind?

Status 33%

Ist Ihr Kind bereits kurzsichtig (trägt es eine Brille um in die Ferne klar zu sehen)?

Status 50%

In welchem Alter bekam Ihr Kind die erste Brille wegen Myopie?

Status 67%

Sind Sie kurzsichtig?

Status 83%

Abgesehen von der Unterrichtszeit, wie viel Zeit verbringt Ihr Kind pro Tag mit Tätigkeiten in die Nähe?

Status 100%

Wie viel Zeit verbringt Ihr Kind pro Tag durchschnittlich im Freien, einschliesslich Pausen in der Schule?